Menu

Gerling-Quartier

Haus Colonia

Übersicht Gerling-Quartier

Mitte des vorigen Jahrhunderts wuchs das Areal des Kölner Versicherungskonzerns Gerling zu einem eigenen Stadtteil um den Gereonshof heran. Bestehende Gebäude wurden ergänzt und erhielten vor allem durch die Fertigstellung des Gerling-Hochhauses im Jahr 1953 und den Rundbau in den 1960er Jahren bedeutende Akzente.
Bis in die 1980er Jahre dehnte sich das Viertel weiter in Richtung Friesenstraße aus.

Nun entsteht an diesem Ort das Gerling Quartier. Der Masterplan hierfür stammt aus der Feder von Kister Scheithauer Gross Architekten und Stadtplaner. Die Bestandsgebäude werden von Grund auf saniert und um zeitgenössische Neubauten ergänzt. Städtebaulich wird das denkmalgeschützte Ensemble seinen Charakter behalten. IParch war an der Ausführungsplanung des Haus Colonia beteiligt und widmete sich insbesondere dem Management und der Umsetzung besonderer Kundenwünsche.